Mobile Computer - drahtlose Performance und Kompatibilität dank Industrie Tablet und Rugged Laptop

Die Bedeutung mobiler Computer steigt auch in gewerblichen und industriellen Umgebungen stetig an. Die immer umfangreichere Ausweitung der IT-Infrastruktur und die sehr hohe Performance von Tablets, Smartphones, Handhelds und Laptops/ Notebooks sind dabei nur zwei der Gründe für die Zunahme der Bedeutung. Die typische Arbeitsteilung von Tablets und Handhelds für den Datenabruf und die Informationsgewinnung, Laptops/ Notebooks hingegen für die Verarbeitung und die Konfiguration automatisierter Abläufe und Prozesse wird durch diese Entwicklung zunehmend aufgebrochen. Spätestens mit der wachsenden Verbreitung von Tablet PC mit x86 Architektur wird auch die Trennung der Software immer weiter aufgehoben, so dass heute mit einem Tablet zahlreiche Aufgaben komfortabel erledigt werden können, für die zuvor eine umfangreichere Infrastruktur benötigt wurde.

Robust im Einsatz für die Industrie: Industrie Notebook, Rugged Tablet PC und Rugged Industrie Portable

In industriellen Umgebungen und in Bereichen wie der Feldforschung, dem Außeneinsatz und der Logistik herrschen technikfeindliche Bedingungen vor, durch die die mobilen Computer auch langfristig und bei intensiver Nutzung keinen Schaden erleiden dürfen. Unter diesen Verhältnissen empfiehlt sich deshalb der Einsatz von Semi- oder Full Rugged Devices, die sowohl gegen physische Belastungen wie Erschütterungen und Abrieb wie auch gegen thermische oder chemische Einflüsse geschützt sind. Semi-Rugged bedeutet in diesem Zusammenhang ein umfassender Schutz vor normalen Einflüssen inklusive Feuchtigkeit und Stürzen, während Full Rugged häufig eine Widerstandsfähigkeit bedeutet, die militärische Standards für den Einsatz in Kampf- und Katastrophengebieten anlegen. Entsprechende Eigenschaften werden durch den Einsatz belastbarer Materialien wie Verbundstoffen aus Aluminium, Kohlefaser, Kunststoff und Stahl, kratzfestem Glas von extremer Härte und einem sehr soliden Design erreicht. Für die Kühlung verwenden Rugged Devices ohne Ausnahme passive Lösungen ohne Lüfter, die eine Versiegelung des Gehäuses erlauben.

Innerhalb der vergangenen fünf Jahre wurden insbesondere bei der Rechen- und Grafikleistung sehr große Fortschritte gemacht, die einem modernen Handheld oder Tablet mittlerweile eine mit einem Laptop vergleichbare Performance erlauben. Zu beachten ist dabei jedoch, dass Laptops/ Notebooks eine x86 Prozessorarchitektur verwenden, die derjenigen von Servern oder Desktop PC und den meisten Embedded Computern entspricht. Die meisten Tablets und nahezu alle Handhelds benutzen hingegen die deutlich kleineren CPU der ARM Architektur, die sehr leistungsstark sind und gleichzeitig einen sehr niedrigen Energieverbrauch aufweisen. In der Folge verwenden diese nicht nur andere Betriebssysteme wie Android oder Microsoft Windows Mobile, sondern sind auch bei der Software nicht mit anderen Systemen kompatibel. Für diese Möglichkeit stehen allerdings sowohl Laptops/ Notebooks mit Touchscreen oder Convertibles wie auch Tablet PC mit x86 Prozessoren zur Auswahl, die keine Anpassung oder Neuentwicklung von bestehender Software notwendig machen.

Während bei Laptops/ Notebooks bereits seit vielen Jahren mit einer sehr reichhaltigen Auswahl von unterschiedlichen Modellen auf dem Markt vertreten sind, waren Handhelds und Tablets lange Zeit deutlich weniger differenziert. Dieser Unterschied hat sich in den vergangenen Jahren jedoch weitgehend aufgelöst. Ein entscheidender Unterschied besteht jedoch nach wie vor in der Erweiterungsfähigkeit, bei der Tablets und in noch stärkerem Maße Handhelds schon wegen ihrer kompakten Größe deutlich benachteiligt sind. Es werden deshalb häufig unterschiedliche Varianten von Geräten angeboten, die sich in der Ausstattung mit Schnittstellen wie 1D/2D Barcode Scanner, RFID oder NFC voneinander unterscheiden. Allerdings besitzen industrielle und Rugged Tablet PC häufig technische Schnittstellen wie serielle COM Ports und zusätzliche Netzwerkanbindungen wie RJ45 LAN. Laptops/ Notebooks hingegen verwenden ebenfalls oft spezielle Hardware und erweiterte Möglichkeiten zur Aufrüstung mit weiteren Komponenten über Steckplätze und Erweiterung Slots.

Mobile Computer benötigen eine ebenso effiziente Hardware wie eine effektive Energieversorgung, um eine maximale Laufzeit zu erreichen. Viele Modelle besitzen deshalb eine redundante Stromquelle in Form von zwei unabhängigen Akkupacks, die sich im laufenden Betrieb (Hot-Swap) wechseln lassen und so theoretisch einen permanenten Betrieb 24/7/365 ohne Docking ermöglichen. Zu jedem Modell findet sich außerdem optionales Zubehör, das neben Adaptern, Cases, Car Mounts und Docking Stations häufig auch zusätzliche interne oder externe Akkus mit teilweise höherer Kapazität beinhaltet.

Nach oben
+49 511 807 259-0